Zurück Nach oben Weiter

 

Engel Tanzten...

Kari Fletcher schrieb folgende Worte an ein neues Mitglied von FASlink und fügte unten stehendes  Gedicht an:

 

"Ich lese den Schmerz in Deinen Worten und ich möchte, dass du weißt, dass ich ihn verstehe … wir alle tun das.  Ich glaube nicht, dass es der Plan Gottes war, dass irgend jemand FASD hat, aber es war sein Plan, dass wir einander haben.
Wir trauern alle, wenn sich einer von uns verletzt und wir feiern alle, wenn eins von unseren Kindern das „Unmögliche“ schafft.!

Ich schrieb: „Engel tanzten..!“  an einem Tag, als mein Sohn im Sommer wegen seines FASD Verhaltens von der Schule verwiesen wurde und in der Woche,  in der meine Tochter (seine jüngere leibliche Schwester) diagnostiziert wurde.
Ich dachte, dass Du es gerne lesen möchtest."

J. Kari, Juni 2005

 

  

 

Engel Tanzten...

 

Ich sah eine Glückwunschkarte mit den Worten:

 

„Die Engel tanzten am Tage
Deiner Geburt…“
 

 

und ich dachte darüber nach, welche Art von Musik wohl gespielt wurde, als sie für Dich getanzt haben. War es eine beklagenswerte traurige Ballade, die von Verwirrung erzählte, von Konfusion, Gewalt und Sucht, welche deine Geburt überschattete?   
    
 
War es ein Marschlied, dass von Deiner Beharrlichkeit erzählt hat und Deiner Kraft zu überwinden und zu erobern?

War es ein schönes Wiegenlied, welches Dir geholfen hat, in einer Welt zu schlafen,  welche Dich nicht zart und sanft empfing?

 

Gab es ein Orchester voller Trompeten und Becken, majestätisch die Ankunft eines besonderen Kindes von Gott ankündigend? Vielleicht hatte das Lied einen wilden Rock Rhythmus, die Art von Lied, die Du liebst zu tanzen, und vielleicht wirbelten die Engel und kicherten, als sie so viel tanzten, die Du jetzt.

 

 

Ich fragte mich, ob sie wieder an dem Tag getanzt haben, an dem Du als Pflegekind zu uns kamst. Oder an dem Tag, als wir ich adoptierten. Ich weiß, dass ich an diesem Tag tanzte. Ich tanzte zu Deinem Lied… einem Lied, dass nur Du spielen kannst, ein Lied, dass Gott mir erlaubt zu hören, welches aber  noch nicht jeder hören kann. Dein Daddy und ich lieben es, zu Deinem Lied zu tanzen und wir werden fortfahren, andere einzuladen, mit uns zu tanzen.

 

Dein Lied ist Dein Geschenk an uns und wir sind gesegnet, es hören zu dürfen. Es war Dein schönes Lied, dass die Engel gehört haben an diesem Tag, nicht wahr?
Spiele weiter mein Schatz …sie tanzen immer noch!

 

  

Translation by S. Reinhardt
Copyright
2004 by Kari Fletcher

 

 

 

 

 

Angels Danced

Kari Fletcher wrote following words to a new member of faslink and added the poem below.

 

"Welcome to FASlink.  I hear the pain in your words and I want you to know that I understand….we all do.  I don’t believe that it was the Creator’s design that anyone have FASD, but it was His design that we have each other.  We all grieve when one of us is hurting and we all celebrate when one of our kids does the “impossible”!  

 

 

I wrote “Angels Danced” on a day when my son was kicked out of summer school because of his FASD behaviors and during the week that my daughter (his younger birth sister) was diagnosed, I thought you might like to read it."

 J  Kari, June 2005

 

 

 

 

Angels Danced...

 

 

 

I saw a greeting card with the words

“The Angels Danced

on the Day you were Born…”

 

 and I wondered what kind of music was playing as they danced for you. 

Was it a woeful sad ballad that spoke of the confusion, violence and addiction that surrounded your birth?   

Was it a marching song that told of your persistence and strength to overcome and conquer? 

Was it a beautiful lullaby that helped you to sleep in a world that was not very nurturing and soft?

 

 

 

 Was there an orchestra full of trumpets and cymbals majestically announcing the arrival of a special child of God?  Maybe the song had a wild rock beat, the kind of song that you now love to dance to, and maybe the angels twirled and giggled as they danced much like you do now. 

 

 

 

I wondered if they danced again on the day you entered foster care.  Or the day we adopted you.  I know that I danced on that day.  I danced to your song…a song that only you can play, a song that God allowed me to hear but that not everybody hears yet.  Your daddy and I love to dance to your song and we will keep inviting others to dance with us.    

 

 

 

Your song is your gift to us and we are blessed to be able to hear it.  It was your beautiful song that the angels heard that day, wasn’t it?  Keep playing, sweetheart…they are still dancing!    

 

 

 

Copyright 2004  by Kari Fletcher

 

Kari Fletcher

Moms give their children so much, please don't let that include Fetal Alcohol Spectrum Disorder (FASD)...if you are pregnant, don't drink alcohol.

 

Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung von Kari Fletcher      www.faskinder.de

• Zurück • Nach oben • Weiter •

Home | Grundlagen | Folgen | Hilfen | Info | Kinderseite | Nur-Text